Chevrolet Impala 1964 - Convertible -

Allgemeines

Lieber Besucher,

danke für Ihre Aufmerksamkeit. Vorab möchte ich Ihnen ein paar wichtige Punkte mitteilen und gestatte mir den Hinweis, dass der Impala nicht aus einer Not heraus verkauft wird.
Ich freue mich, wenn Ihnen die Seite

Jetzt zu den wichtigen Punkten:

  • Diese Verkaufsseite richtet sich nicht an Schnäppchenjäger und Probefahrttouristen
  • Der Wagen kann nur nach Vereinbarung besichtigt werden. Zur Kontaktaufnahme nutzen Sie bitte das
  • Besichtigungstermine sind nicht exklusiv (es können mehrere Interessenten dabei sein) und finden ausschließlich an einem Ort meiner Wahl statt
  • Probefahrten sind nicht kostenlos (je angefangene 15 Minuten € 15,00), Zahlung erfolgt im voraus. Bei Kauf werden die Kosten für die Probefahrt verrechnet.
  • Sie können ein Gutachten durch TÜV, ADAC, Dekra o. ä. auf eigene Kosten erstellen lassen, hier gilt eine Aufwandspauschale (jede angefangene Std. € 60,00 für Zeitaufwand und Kfz-Nutzung), sofern der Wagen zum Gutachter gebracht werden muss.

Sollten Sie mit den obig genannten Punkten nicht einverstanden sein, empfehle ich von einer Kontaktaufnahme abzusehen.

Gut zu wissen

1958 war das erste Jahr, in dem Chevrolet den Impala in die Verkaufsräume brachte. Bis 1996 wurde er mit fast jährlich wechselnden Modifikationen angeboten. Das Modell Impala löste 1958 den Bel Air als Chevrolets Spitzenmodell ab. Was nicht automatisch hieß, das er als Basismodell mit Air Condition (AC), Power Windows (PW), Power Brakes (PB), Power Steering (PS), Autronic Eye, Tempomat oder mit einem V8-Motor ausgestattet war. Als weitere Ausführungsoption konnte man den Impala SS (SuperSport mit Einzelsitze, Mittelkonsole, Drehzahlmesser und speziellen Emblemen) und einer Maximalmotorisierung bis zu 409 cu in V8-Motor ordern.
Viele Impalas aus den 60'er Jahren wurden zu Low-Ridern umgebaut. Heute sind weitestgehend original erhaltene Impalas aus diesen Baujahren sehr beliebte Sammlerobjekte.
Für Einsteiger in die US-Car Oldtimerszene ist der Impala ein interessantes und überschaubares Auto. Viele Lieferanten haben sich auf Zubehör und Ersatzteile für diese Modelle spezialisiert und bieten diese günstig an.

Beschreibung

Bei dem hier zum Verkauf stehenden Wagen handelt es sich um eine in Europa seltene restaurierte Cabrioausführung aus dem Jahre 1964.
Der Impala ist kein SuperSport, eher ein Auto zum cruisen bzw. dahingleiten und mit vielen Extras. Der Wagen wurde in Antwerpen (Belgien) zusammengebaut und von dort aus importiert. Amerikanische Straßen haben dieses Auto nie bewundern dürfen.

Es ist kein ehemaliger Low-Rider. Ob die Karosserieveränderungen (Side & Rear vom 63'er Impala) schon beim Zusammenbau in Antwerpen stattfanden, ist leider nicht nachzuvollziehen. Dies ist durchaus möglich, weil einige Teile des 63'er mit dem vom 64'er übereinstimmen. Fest steht, diese Karosserie ist auf jeden Fall in Deutschland einmalig.

Der 327er cu in Orignalmotor wurde im Laufe der Zeit durch einen Motor von einem Opel Diplomat 5.4 (auch original General Motors mit 327 cu in) ersetzt. Dieser Motor soll wohl robuster als der Originalmotor sein, weil er eine geschmiedete Kurbelwelle hat.
Es erfolgte keine Frame-off Restauration, jedoch wurde der Wagen größtenteils demontiert und es wurden sehr viele Teile überholt bzw. ersetzt.

Technische Daten

Ausstattung

Historie

bekannte Modifikationen

Sonstiges

Alle Bilder finden Sie hier